Start Computer Artikel Impressum
Geschichte der Computertechnologie Chronik

Computernostalgie

Atari ST


Der Atari ST Erscheinungsjahr: 1985
Erscheinungsende: 1995
CPU: 68000 - 68030
Taktfrequenz: 8 - 32 MHz

Der Atari ST war eine Serie von Heimcomputern, die von Atari, Inc. in den 1980er Jahren entwickelt und verffentlicht wurden. Der Atari ST wurde als direkter Konkurrent zum populren Commodore Amiga positioniert und war in erster Linie fr den Einsatz im Bereich Heimcomputer und professionelle Anwendungen konzipiert.

Der erste Atari ST, der als Atari 520ST bezeichnet wurde, wurde im Juni 1985 auf den Markt gebracht. Er war mit einem Motorola 68000-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 8 MHz, 512 KB RAM (spter erweitert auf bis zu 4 MB) und einer 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk ausgestattet. Der Atari ST wurde mit dem Betriebssystem TOS (The Operating System) ausgeliefert, das auf dem GEM (Graphical Environment Manager) basierte.

Das ST-Modell war besonders beliebt bei Musikern und Kreativen, da er im Vergleich zu anderen Computern seiner Zeit fortschrittliche Audio- und MIDI-Funktionen bot. Die integrierte MIDI-Schnittstelle ermglichte die direkte Verbindung mit Musikinstrumenten und wurde zu einem wichtigen Werkzeug in der Musikproduktion. Der Atari ST wurde auch fr Desktop-Publishing, Textverarbeitung, Spieleentwicklung und andere professionelle Anwendungen eingesetzt.

Obwohl der Atari ST nicht die gleiche Bekanntheit wie der Commodore Amiga erreichte, war er dennoch eine beliebte Plattform und erlangte vor allem in Europa eine betrchtliche Anhngerschaft. Die Verfgbarkeit einer breiten Palette von Software und Peripheriegerten sowie der vergleichsweise niedrigere Preis trugen zur Popularitt des Atari ST bei.

Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Modelle des Atari ST verffentlicht, darunter der Atari 1040ST, der ber 1 MB RAM verfgte, und der Atari Mega ST, der mit erweiterten Funktionen und greren Festplatten ausgestattet war. Spter folgten noch der Atari STe und der Atari TT, die verbesserte Grafik- und Soundfunktionen boten.

Obwohl er letztendlich von fortschrittlicheren Computern abgelst wurde und die Produktion in den 1990er Jahren eingestellt wurde, bleibt er fr viele Menschen ein nostalgisches Symbol fr die frhe ra der Heimcomputer und hat einen bleibenden Eindruck in der Computerkultur hinterlassen.

Betriebssystem und Benutzeroberflche: Der Atari ST wurde mit dem Betriebssystem TOS (The Operating System) ausgeliefert. Die Benutzeroberflche basierte auf GEM (Graphical Environment Manager), das eine grafische Darstellung mit Fenstern, Icons und Maussteuerung ermglichte. Es war eine der ersten Heimcomputer-Plattformen, die eine solche grafische Benutzeroberflche bot.

Grafik und Sound: Der ST verfgte ber eine Reihe von Grafikmodi, darunter einen monochromen Modus mit einer Auflsung von 640x400 Pixeln und einen Farbmodus mit 16 Farben bei einer Auflsung von 320x200 Pixeln. Sptere Modelle wie der Atari STe boten erweiterte Grafikfunktionen mit einer erhhten Farbpalette. In Bezug auf den Sound bot der Atari ST ursprnglich einen einfachen Soundchip namens Yamaha YM2149, der drei Stimmen und Rauscherzeugung untersttzte. Sptere Modelle wie der Atari STe verfgten ber einen verbesserten Soundchip, den DMA-fhigen Yamaha YM2149.

Spiele und Software: Der Atari ST hatte eine beeindruckende Auswahl an Spielen und Software fr verschiedene Anwendungen. Viele bekannte Spiele wie "Lemmings", "Dungeon Master" und "Elite" wurden auf dem Atari ST verffentlicht. Der Computer war auch bei Musikern und DJs beliebt, da er professionelle Musiksequencer-Software und -Hardware untersttzte. Programme wie "Cubase" und "Notator" machten den Atari ST zu einer bevorzugten Plattform fr Musikproduktion und MIDI-Steuerung.

Hardware-Erweiterungen: Der Computer bot eine Reihe von Erweiterungsmglichkeiten, um die Funktionalitt des Computers zu verbessern. Dazu gehrten Festplattenlaufwerke, RAM-Erweiterungen, Grafikbeschleuniger und externe SCSI-Schnittstellen fr den Anschluss von Peripheriegerten wie Scannern und Druckern.

Atari Falcon: Der Atari ST wurde schlielich vom Atari Falcon abgelst, der 1992 auf den Markt kam. Der Atari Falcon war ein weiterentwickelter Computer mit einem Motorola 68030-Prozessor, einer erweiterten Grafikfhigkeit und einem verbesserten Soundchip. Obwohl der Atari Falcon einige technische Verbesserungen bot, konnte er den kommerziellen Erfolg des Atari ST nicht wiederholen und wurde nur in begrenzter Stckzahl verkauft.

Der Atari ST war eine bedeutsame Plattform in der Geschichte der Heimcomputer und hat viele Menschen mit seinen vielfltigen Einsatzmglichkeiten und kreativen Anwendungen begeistert. Sein Erbe lebt in der Erinnerung an eine ra fort, in der Heimcomputer anfingen, Grafik, Sound und Benutzerfreundlichkeit auf neue Weise zu kombinieren.


Computerspiele
Jump and Rum