Start Computer Artikel Impressum
Geschichte der Computertechnologie Chronik

Computernostalgie

Atari 400


Der Atari 400

Der Atari 400 war ein beliebter Heimcomputer, der in den 1980er Jahren von Atari, Inc. entwickelt und hergestellt wurde. Hier sind einige Informationen ber den Atari 400:

Dieses Computermodell wurde im Jahr 1979 auf den Markt gebracht. Er war Teil der Atari-8-Bit-Familie von Heimcomputern, zu der auch der Atari 800, der Atari 600XL, der Atari 800XL und der Atari 1200XL gehrten.

Der Computer hatte ein aufflliges Design mit einer flachen, flachen Tastatur und einer abnehmbaren Tastaturabdeckung, die auch als Staubschutz diente. Das Gehuse war aus Kunststoff gefertigt und hatte ein futuristisches Aussehen.

Der Atari 400 verfgte ber 8 KB RAM (erweiterbar auf 16 KB) und einen 1,79 MHz MOS 6502 Mikroprozessor. Er hatte eine Bildschirmauflsung von 320x192 Pixeln und untersttzte 16 Farben.

Eines der einzigartigen Merkmale des Atari 400 war die sogenannte "Membran-Tastatur". Anstelle von physischen Tasten bestand die Tastatur aus einer flachen Gummimatte mit aufgedruckten Tastenbelegungen. Dies fhrte zu einer etwas ungewohnten Tippgefhl, wurde jedoch als platzsparende Lsung gewhlt.

Er war in erster Linie als Spielecomputer konzipiert und wurde mit einer Vielzahl von Spielen ausgeliefert. Es war auch mglich, den Computer zum Programmieren und zur Erstellung eigener Software zu nutzen, da er die Programmiersprache Atari BASIC untersttzte.

Obwohl der Atari 400 bei seiner Verffentlichung beliebt war, wurde er spter vom leistungsstrkeren Atari 800 bertroffen, der mehr Speicher und Erweiterungsmglichkeiten bot. Dennoch blieb der Atari 400 eine erschwingliche Option fr Heimcomputer-Nutzer.

In den spten 1980er Jahren wurde die Produktion des Atari 400 eingestellt, als Atari aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten und dem Zusammenbruch des Heimcomputermarktes Probleme hatte. Dennoch hat der Atari 400 einen Platz in der Geschichte der Heimcomputer und ist bei Sammlern und Retro-Computing-Enthusiasten weiterhin beliebt.

Der Atari 400 war ein frher Heimcomputer, der fr Spiele und Anwendungen genutzt wurde. Sein einzigartiges Design und seine Spielebibliothek machen ihn zu einem interessanten Stck Technologiegeschichte.

Der 400ter wurde als kostengnstigere Alternative zum Atari 800 entwickelt. Im Vergleich zum Atari 800 hatte der Atari 400 weniger Anschlussmglichkeiten und weniger Erweiterungsmglichkeiten. Dies trug dazu bei, den Preis des Computers zu senken und ihn fr ein breiteres Publikum zugnglich zu machen.

Die Hardware des Atari 400 war zwar etwas eingeschrnkt, aber dennoch beeindruckend fr die damalige Zeit. Der Computer hatte einen speziell entwickelten "ANTIC"-Grafikchip, der eine hochauflsende Grafikdarstellung ermglichte. Zusammen mit dem "POKEY"-Soundchip bot der Atari 400 eine gute Multimedia-Erfahrung fr Spiele und Anwendungen.

Der Atari 400 verfgte ber einen speziellen Cartridge-Steckplatz, der es ermglichte, spezielle Spielmodule direkt in den Computer einzusetzen. Diese Cartridges erweiterten die Funktionalitt des Computers und boten zustzliche Spiele oder Anwendungen.

Eine Besonderheit des Atari 400 war das "Memex"-Speichererweiterungsmodul, das entwickelt wurde, um den begrenzten internen Speicher des Computers zu erweitern. Es ermglichte Benutzern, den RAM des Atari 400 auf bis zu 48 KB aufzursten, was fr umfangreichere Spiele und Anwendungen von Vorteil war.

Der Atari 400 wurde mit einem Betriebssystem namens "Atari DOS" ausgeliefert, das es Benutzern ermglichte, auf Dateien zuzugreifen und sie zu verwalten. Es gab auch eine Vielzahl von Softwareanwendungen, die speziell fr den Atari 400 entwickelt wurden, darunter Textverarbeitungsprogramme, Tabellenkalkulationen und Grafikanwendungen.

Obwohl der Atari 400 nicht den gleichen kommerziellen Erfolg wie der Atari 800 erzielte, fand er dennoch in einigen Bildungseinrichtungen Verwendung. Die einfache Handhabung und die robuste Bauweise machten ihn zu einer beliebten Wahl fr den Einsatz in Schulen.

Im Laufe der Zeit wurde der Atari 400 von fortschrittlicheren Computern und Spielkonsolen berholt, und Atari Inc. konzentrierte sich mehr auf den Videospielmarkt. Dies fhrte schlielich zum Ende der Produktion des Atari 400 und anderer Heimcomputermodelle von Atari.

Der Atari 400 hatte zwar seine Grenzen, aber er war dennoch ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung von Heimcomputern. Sein unverwechselbares Design und seine Funktionen machen ihn zu einem begehrten Sammlerstck unter Retro-Computing-Enthusiasten, die die Geschichte der Computertechnologie schtzen.


Computerspiele
Jump and Rum